Sie sind bereits Fahrlehrer und wollen Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie in einer Fahrschule arbeiten möchten, ist es sinnvoll, eine Fahrlehrerausbildung der Klasse A zu absolvieren ¬– denn als Fahrlehrer fürs Motorrad sind Sie in der Fahrschule universeller einsetzbar als Fahrlehrer, die nur eine Grundausbildung vorzuweisen haben.

Voraussetzungen für den Fahrlehrer der Klasse A

Wenn Sie die Fahrlehrererlaubnis der Klasse A erlangen möchten, müssen Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Sie besitzen die Fahrlehrererlaubnis der Klasse BE – haben also die Grundausbildung an einer Fahrlehrerschule absolviert.
  • Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse A und mindestens zwei Jahre Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse A (ohne Leistungsbeschränkung).

Ablauf der Ausbildung: Wie werde ich Fahrlehrer der Klasse A?

Die Ausbildung zum Fahrlehrer der Klasse A umfasst einen Monat Theorie und Praxis im VerkehrsKolleg. Zum Inhalt gehört neben den zweiradspezifischen Themen auch eine kurze Wiederholung der Inhalte, die Sie aus den Lehrgängen für die Grundfahrlehrerlaubnis kennen.

Die praktische Fahrschullehrerausbildung der Klasse A findet ausschließlich im Prüfungsgebiet Köln-Mülheim und Umgebung statt. Während Ihrer Ausbildung zum Fahrlehrer der Klasse A im VerkehrsKolleg haben Sie die Möglichkeit, ein zertifiziertes Fahrsicherheitstraining zu machen: Das gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit auf dem Motorrad – von Bremsmanövern über das Kurvenverhalten bis hin zu Gefahrenmanövern. So lernen Sie, das Motorrad in allen Situationen besser zu beherrschen – eine wichtige Voraussetzung, um Fahrschülern den Umgang mit Krafträdern näherzubringen.

Prüfungen, die Sie brauchen, um Fahrlehrer für die Klasse A zu werden

Nach Beendigung des Lehrgangs ist je eine fahrpraktische, eine schriftliche und eine mündliche Prüfung abzulegen.

Die schriftliche Prüfung besteht aus zwei Prüfungsaufgaben: Eine Aufgabe kommt aus den Bereichen “Verkehrsverhalten” oder “Recht” und eine Aufgabe aus den Bereichen “Erziehen”, “Unterrichten, Ausbilden und Weiterbilden” oder “Beurteilen” und ist jeweils innerhalb von zweieinhalb Stunden zu bearbeiten.

Die Termine für die Fahrlehrerausbildung der Klasse A finden Sie hier.

Setzen Sie auf eine fundierte und individuelle Fahrlehrerausbildung

Wir sind uns der Verantwortung, die wir tragen, bewusst: Die Qualität unserer Fahrlehrerausbildung trägt zur Verkehrssicherheit auf unseren Straßen bei. Um das höchste Ausbildungsniveau zu halten, finden unsere Lehrgänge in kleinen Lerngruppen statt, sodass die Seminarleiter individuell auf jeden Teilnehmer eingehen können. Moderne Ausbildungsräume und Fahrzeuge sind bei uns eine Selbstverständlichkeit. Zudem verfügen unsere Dozenten und Fachkräfte über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit und sind stets auf dem aktuellen Stand in Ihrem Fachbereich.

Wenn Sie eine Ausbildung, Weiterbildung oder Umschulung zum Fahrlehrer machen möchten, sind Sie bei uns in besten Händen!

Haben Sie Fragen zur Fahrlehrerausbildung der Klasse A oder anderen Lehrgängen? Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie!